Donnerstag, 29. Oktober 2015

10 Tipps für ein unvergessliches Halloween





Es ist wieder soweit. Überraschend findet dieses Jahr am 31. Oktober das Fest zu Ehren des heiligen Kürbisgottes statt. Halloween steht vor der Tür! Und es ist noch so viel vorzubereiten... Wie kriege ich den Sarg am besten die Wendeltreppe hoch? Welche Schaufel passt farblich zu Klebeband und Müllsack?
Damit das ganze Gewusel ein wenig übersichtlicher wird, hier ein paar Tipps für eine unvergessliche Halloween-Nacht.











  1. Die obligatorische Kürbislaterne lässt sich mit einer Kettensäge leichter zurechtschneiden. Tipp: Kettensäge volltanken- Aber kein E10!
  2. Es empfiehlt sich, immer zwei bis drei echte Finger unter die Würstchen-Finger-Snacks zu legen.
  3. Setze zwei Wochen vor Halloween die Akne-Creme ab. Das lässt das Monster-Make-up authentischer wirken und erhöht den Gruselfaktor. 
  4. Der Nachbar, den du schon immer loswerden wolltest, weil er dich jeden Sonntag um 7 Uhr morgens mit dem Rasenmäher aufweckt, eignet sich hervorragend als Skelett an der Eingangstür.
  5. Die Bohnensuppe von Tante Ingrid macht jeder Halloween-Bowle Konkurrenz. Mische sie mit dem Selbstgebrannten von Onkel Henry und sie haut jeden aus den Socken. 
  6. Ein Bettlaken für das Gespensterkostüm? Pah! Zerschneide lieber das Hochzeitskleid deiner Mutter. Es sieht viel schöner aus, du kannst als Horrorbraut auf die Party gehen und hey - sie braucht es doch eh nicht mehr, oder?
  7. Du möchtest, dass deine Halloween-Deko absolut realistisch ist? Dann beschmiere Wände, alle Möbel und den Flokati mit einem Gemisch aus Rote-Beete-Saft, Rotwein und eingekochten roten Gummibärchen. Wer braucht schon Kunstblut?
  8. Um Narben und offene Wunden authentisch auf Gesicht und Körper zu zaubern, empfehle ich Skateboard-Stunden eine Woche bis zwei Tage vor der Halloween-Party. 
  9. Bade deinen Gremlin vor der Party gründlich. Du willst doch einen guten Eindruck auf die Gäste machen, oder?
  10. Beträufle die Snacks des Halloween-Büffets mit Tabasco, um den Abend Würze und Feuer zu verleihen.  

Natürlich gibt es noch viel mehr Möglichkeiten, die Nacht der toten untoten Toten auszuschmücken. Habt ihr noch Ideen oder Anregungen?



1 Kommentar: