Donnerstag, 27. August 2015

Eine Zeitreise ohne Zeitmaschine: Teneriffa

Ja Zeitreisen das ging bei Zurück in die Zukunft schon im Jahr 2015: Das ist nur noch nicht ganz bei den Menschen angekommen, dass das wirklich funktioniert. Wenn man jedoch um 12 Uhr losfliegt und um 16 Uhr ankommt, dabei 5 Stunden in der Luft war, ist das doch eindeutig eine Zeitreise oder?



Zur Aufklärung: Ich bin nach Teneriffa geflogen. Durch den Zeitunterschied hat uns das Flugzeug einen 25h Tag beschert. Ich beschwere mich nie wieder, dass 24h für einen Tag zu kurz sind! 25 reichen eben auch nicht aus.

Teneriffa ist bekannt als die Insel mit den zwei Gesichtern: Im Süden warm und trocken, fast wie in der Wüste, im Norden angenehme Temperaturen und viel grün. Die Insel bietet eine 360 Tage im Jahr Sonnengarantie: Wir haben einen der 5 Tage ohne Sonne zum Landen erwischt. Mit mir sollte man wirklich nicht in den Sommerurlaub fahren, letztes Jahr musste ich sogar die Winterjacke auskramen: Im August!

Zurück in dieses Jahr, wenn man schon das Thema Zeitreisen hat. Teneriffa hat viel zu bieten: schwarze Sandstrände, man kann Surfen, in den Loro Park gehen, sich die allgemein empfohlenen Attraktionen ansehen, auch bei bewölkten Wetter ist es warm genug für den Pool und die Bananen schmecken hervorragend. Nun lasse ich aber einmal die Bilder für sich sprechen, wer Details aus dem Urlaub haben will, kann mich gerne fragen =)





Kommentare:

  1. Aaaaaah, jetzt hab ich den Eintrag gefunden :D Ich hab immer nur auf der Facebookseite geguckt *düsch* :D Wie immer sehr angenehmer Schreibstil :D Und trotzd dem tragischen Kameravorfall sind wirklich schöne Bilder entstanden :) In Gedanken bei der kranken Kamera D: *daumen drück*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Isa =)
      Hab inzwischen auch den Kostenvoranschlag für die Reparatur. Was der Kamera fehlt, weiß ich noch immer nicht, beim Objektiv ist jedenfalls wirklich die Blende kaputt.

      Löschen